Google Plus

Thank you for visit my blog!

Tatsachenberichte
Jobcenter Salzgitter

Hängt euch auf!!!

Die antipluralistische
Intoleranz


Weitere Google Plus Sammlungen

Disclaimer:
Allgemein:
Hiermit mache ich von meinem Recht auf freie Meinungsäußerung, zu jedem Namen und jeder Person und geschaffennen Fakten und Tatsachen gebrauch, daß mir durch den Artikel 5 des Grundgesetztes garantiert wird!!!! Hiermit distaniere ich mich von Nachstellung(§238STGB). und allen anderen, insbesondere auch tatbestandsmäßig relvanten, Einfällen und Ideen, auf die, die Leute kommen, die nichts anderes im Sinne haben, als mir die freie Meinungsäußerung, in Form dieser Tatsachenberichte, hier im Internet zu sabotieren!!! Wer derartige Fakten und Tatsachen schafft, handelt nicht in meinem Sinne! Ich habe hier viel mehr zu fürchten, daß man mir hier ganz gezielt und auf diesem Wege, damit es nicht zur Wahrheitsfindung kommt, die Tatsachenberichte, zur Wahrung meiner Interessen, im Zuge meines Rechts auf freie Meinungsäußerung, sabotieren, verhindern und unterbinden will.
Persönlichkeitsrechte:
Personen werden mit Tatsachen und Fakten beim Namen genannt! Also keine Persönlichkeitsrechtsverletzung! Es findet keine Bereicherung statt, am Nennen des Namens der Person, oder dem Veröffentlichen von film- und fotodokumentarisch festgehaltenden Fakten und Tatsachen, in der Öffentlichkeit, ausserhalb der Intims- und Privatsphäre, dem persönlichem Lebens- und Geheimbereich der Person, wie dies bei kommerziellen Fernsehsendern, Radiosendern und Zeitungen der Fall ist, die aus diesem Grunde die Namen durch die Redaktion ändern, die Filme und Fotos verpixeln müssen! Als private Person, die sich nicht bereichert, sondern von ihrem Recht auf freie Meinungsäußerung gebrauch macht braucht man das nicht! Also keine Persönlichkeitsrechtsverletzung! Es fnden keine Offenlegungen aus dem persönlichem Lebens- und Geheimbereich, der Intims- und Privatsphäre, der Person statt und die Information wird auch nicht auf illegalem Wege beschafft und aufgegriffen, verwertet und verwendet! Also keine Persönlichkeitsrechtsverletzung!
Interesse an den Inhalten?
Wer Interesse an den Inhalten hat, sollte sich diese gegebenenfalls offline-verfügbar machen, da ich nicht weiß, wie lange es dauern wird, bis man mir diesen Account wieder sperren wird.

Donnerstag, 18. Dezember 2014

Missoula-Überschreiten der Notwehr-Ein politisches Urteil???


Ein politisches Urteil aufgrund der Vorkommnisse in Ferguson
und Andernorts???
Warum werden denn die Polizeibeamten nicht verurteilt???
Wenn der Bürger sein Leib und Leben,
Hab und Gut schützen will,
wird dieser Verurteilt,
wenn aber Beamte einen Bürger umbringen,
dann ist das halt nur dumm gelaufen????
Hätte der Anwohner den Täter
nicht erschossen,
hätte er damit rechnen müssen,
selbst durch den,
oder die Täter,
erschossen zu werden,
damit es vielleicht keinen Zeugen gibt,
der die Täter identifizieren kann,
denn er konnte ja nicht wissen,
daß es sich nicht um mehrere,
bewaffnete Täter handelt!!!
Wenn das kein Austauschschüler aus Deutschland,
gewesen wäre,
um den ein gewisser Medienrummel
gemacht wurden ist
und gemacht wird,
hätte man den Anwohner,
der sein Leib und Leben,
Hab und Gut,
verteidigt hat,
selbstverständlich auch frei gesprochen!
Man kann noch nicht einmal
die Behauptung aufstellen,
daß der Anwohner den Täter,
ohne jede Vorwarnung erschossen hat,
denn er hat ja mehrfach
im Vorfeld,
öffentlich angekündigt,
daß er von seinem Recht,
seine Schußwaffe zu benutzen,
um sein Leib
und Leben,
Hab und Gut,
zu Schützen,
auch gebrauch machen werde!
Der Täter hat es trotzdem drauf angelegt
und sich trotzdem an dem Terror,
gegen diesen Anwohner beteiligt!!!
 Also hat er selber schuld,
wenn er sich das nicht verkneifen kann!!!
Hier soll mit allen Mitteln darüber hinweg
getäuscht werden,
wer hier Täter
und wer hier Opfer ist!!!
Durch den Medienhype,
will man jetzt darüber hinwegtäuschen,
daß dieser Anwohner
über einen längeren Zeitraum hinweg,
terrorisiert wurde!
Warscheinlich sind wohl auch die Kinder,
oder das Kind der Gasteltern,
an dem Terror,
gegen diesen Anwohner
beteiligt gewesen??? 
Sind das etwa dumme Jungenstreiche(???),
 wenn ein Anwohner systhematisch,
über einen langen Zeitraum hinweg,
terrorisiert wird
und das Ganze dann,
systhematisch verharmlost,
als  "Garagehopping" heruntergespielt wird!!!
Woher sollte der denn wissen,
daß es sich nur um einen Täter handelt
und das dieser unbewaffnet ist???
In der deutschen Rechtssprechung gibt es den Notwehrparagraphen
des "Überschreiten der Notwehr"!
Müßte ein derartiger,
oder ähnlicher,
 Notwehrparagraph nicht zum Tragen kommen,
aufgrund der Tatsache,
das dieses verharmlosend als "Garagehopping" bezeichnete Verhalten,
für diesen Anwohner ein regelrechten Terror gegen ihn darstellt,
gegen den die Strafverfolgungsbehörden,
dort vor Ort,
nichts getan haben 
und der über einen entsprechend langen Zeitraum hinweg,
für den Anwohner einen nicht geringen Schaden 
nach sich gezogenn hat?
Dazu kommt auch noch die Frage,
ob er hat wissen können,
daß dieser Täter und Tatbeteiligter,
dieses, 
als  "Garagehopping" heruntergespielten Terrors,
gegen diesen Anwohner,
wirklich allein gewesen
und unbewaffnet gewesen ist???
Woher hätte er das denn wissen sollen???
Sollte es hier wirklich so sein,
daß sich die Leute alles gefallen lassen müssen,
ohne sich zur Wehr setzen zu dürfen???
Oder wird hier von Seiten der Staatsraison,
mit zweierlei Maß gemessen?
Wer ohne hohe Schulbildung ist,
muß sich alles gefallen lassen
und wer hohe Schulbildung hat,
kann sich darauf verlassen,
daß die Staatsraison
das schon unter den Teppich kehren wird"????
Bestes Beispiel ist die Edathy-Affäre
und die arrogante Frechheit,
die Beweismittel vernichten zu können,
weil er vorgewarnt wurden ist,
ansonsten würde der jetzt im Gefängnis sitzen
und sich dann auch noch Frech,
in den Massenmedien,
als Opfer darzustellen!!!
Bleibt nur zu hoffen,
daß das Strafmaß gegen diesen Anwohner,
gemessen an dem Terror,
der durch diese Tatbeteiligten und Täter,
gegen ihn verübt wurden ist,
nicht all zu hoch
ausfallen werden wird!!!
Hoffentlich wird auch hier bei uns in Europa,.
mit Hilfe des Überbaus in Brüssel,
das Waffenrecht europaweit,
liberalisiert,
damit sich die Tatbeteiligten und Täter,
an die Tarife und die Preise gewöhnen!!!!
Hätten die Eltern ihrem Sohn das Stehlen
und das Beteiligen,
am Terrorisieren gegenüber Anderen,
rechtzeitig abgewöhnt und ausgetrieben,
hätten sie ihren Sohn
jetzt nicht unter die Erde
bringen müssen!!!
Dieser Zeitgenosse wird sich jedenfalls nicht mehr
daran beteiligen,
andere Leute zu terrorisieren!!!





 "The crime of the right-guard-perpetrators,
can not longer help you here!!!"
"Brace yourself, my dear!!!"

The poison in the jar???

"And I have got no right to take my place in the human race???"