Mittwoch, 16. September 2015

ALG2-Regelsatz und Alzheimer durch kalkverseuchtes Trinkwasser???

 
Im Internet
 habe ich gelesen,
daß unter anderem auch,
kalkverseuchtes Trinkwasser,
für die Aluminiumienlagerung 
im menschlichem Körpergewebe,
verantwortlich sein soll.
Wenn das 
als eine 
erwiesene Tatsache gilt,
müßten dann nicht 
die ALG2-Empfänger,
die in 
einem Einzugsgebiet leben,
in dem
 die Bevölkerung 
mit kalkverseuchtem Trinkwasser 
konfrontiert wird,
weil sie ja 
das Wasser 
aus der Trinkwasserleitung 
nicht trinken können,
ein entsprechendes Mehr,
an Regelsatz erhalten,
aufrgrund der Tatsache,
daß sie ihren Trinkwasserbedarf
 nicht aus
 der Trinkwasserleitung
 decken können,
sondern eine 
nicht unerhebliche Mehrbelastung 
von mindestens 15,-€ mehr,
pro Monat haben, 
weil sie 
den Trinkwasserbedarf
 aus dem Supermarkt
 decken müssen,
weil sie 
ansonsten Gefahr laufen,
bei regelmäßigem Genuß,
von kalkverseuchtem Trinkwasser,
 Folgeschäden 
davon zu tragen??? 

120 Stundenauflage für ALG2 Empfänger anstatt Steuererhöhung!!!

Das hat doch
nichtsmehr
mit gesundem Menschenverstand
 zu tun!!??
Auf der einen Seite
will man
 die Steuern erhöhen,
egal ob
im Zusammenhang
mit dem
aktuellem Flüchtlingsdrama,
oder warum auch immer
und auf der
anderen Seite
 nimmt man
die öffentlichen Haushalte
 nicht in die Pflicht,
den anfallenden Bedarf,
der vom Grad
der verantwortlichen Tätigkeit,
für die kontinuierliche
gemeinnützige Tätigkeit
 in Frage kommt,
mit Hilfe der ALG2-Empfänger
zu decken,
die zu denen gehören,
die am längsten
arbeitslos sind
 und somit
in die Pflicht
 genommen werden,
die 120 Stundenauflage
zu erfüllen!
Was
um alles
 in der Welt
 spricht denn
dagegen???
Wer hat denn
dadurch
einen nennenswerten
Nachteil???
Niemand!!!!
Also!!
Was soll das???




http://stephanbauer38259.blogspot.de/2015/09/das-eu-asylrecht-die-solidaritat-mit.html
http://stephanbauer38259.blogspot.de/2014/12/der-missbrauch-des-uberbaus-in-brussel.html
http://stephanbauer38259.blogspot.de/2015/03/ministerium-fur-burger-und.html
http://stephanbauer38259.blogspot.de/2015/03/kollektiv-legitime-subvention.html