Homepage

The arguseys of the collective mind are blind if you don´t let them see what is happend to be! Facts and names, names and facts, factualreports to protect your rights and interests!!!

The overkill! The coming down of the "(don`t)do, or die"!

The sunshine of the arguseys, of the collective mind! The violence of the sun! The only way to trample the crime in the ground! Alles fallen lassen, was nicht tragbar, duldbar und tolerierbar ist! Denn im Falle eines Falles, ist richtig fallen alles!!!

Peace!!!

"...til the day is dawning, the game is over and the real live started, like in an rollercoaster the pressure of the deepest pelagial and the gravity of the mothership "earth" take them back, six feet under on the graveyard, with the very head`s of the suicid candidat`s!!! And for a death penalty, that´s the only legitim way !!! Peace!!!"

Disclaimer:
Allgemein:
Hiermit mache ich von meinem Recht auf freie Meinungsäußerung, zu jedem Namen und jeder Person und geschaffennen Fakten und Tatsachen gebrauch, daß mir durch den Artikel 5 des Grundgesetztes garantiert wird!!!! Hiermit distaniere ich mich von Nachstellung(§238STGB). und allen anderen, insbesondere auch tatbestandsmäßig relvanten, Einfällen und Ideen, auf die, die Leute kommen, die nichts anderes im Sinne haben, als mir die freie Meinungsäußerung, in Form dieser Tatsachenberichte, hier im Internet zu sabotieren!!! Wer derartige Fakten und Tatsachen schafft, handelt nicht in meinem Sinne! Ich habe hier viel mehr zu fürchten, daß man mir hier ganz gezielt und auf diesem Wege, damit es nicht zur Wahrheitsfindung kommt, die Tatsachenberichte, zur Wahrung meiner Interessen, im Zuge meines Rechts auf freie Meinungsäußerung, sabotieren, verhindern und unterbinden will.
Persönlichkeitsrechte:
Personen werden mit Tatsachen und Fakten beim Namen genannt! Also keine Persönlichkeitsrechtsverletzung! Es findet keine Bereicherung statt, am Nennen des Namens der Person, oder dem Veröffentlichen von film- und fotodokumentarisch festgehaltenden Fakten und Tatsachen, in der Öffentlichkeit, ausserhalb der Intims- und Privatsphäre, dem persönlichem Lebens- und Geheimbereich der Person, wie dies bei kommerziellen Fernsehsendern, Radiosendern und Zeitungen der Fall ist, die aus diesem Grunde die Namen durch die Redaktion ändern, die Filme und Fotos verpixeln müssen! Als private Person, die sich nicht bereichert, sondern von ihrem Recht auf freie Meinungsäußerung gebrauch macht braucht man das nicht! Also keine Persönlichkeitsrechtsverletzung! Es fnden keine Offenlegungen aus dem persönlichem Lebens- und Geheimbereich, der Intims- und Privatsphäre, der Person statt und die Information wird auch nicht auf illegalem Wege beschafft und aufgegriffen, verwertet und verwendet! Also keine Persönlichkeitsrechtsverletzung!
Interesse an den Inhalten?
Wer Interesse an den Inhalten hat, sollte sich diese gegebenenfalls offline-verfügbar machen,da ich nicht weiß, wie lange es dauern wird, bis man mir diesen Account wieder sperren wird.

Mittwoch, 6. Januar 2016

Flüchtlings und Asyl - Balancing


Meine Meinung 
zum Umgang,
mit dem Thema,
geburtenschwache 
Jahrgänge,
Migration, 
Flüchtlinge 
und Asyl.
----------------------
#.)Verfassungswidrig
 muß es sein,
wenn Flüchtlinge 
davon abgehalten 
werden sollen,
überhaupt 
Asyl beantragen 
zu können!
#.)Verfassungswidrig 
muß es sein,
wenn Flüchtling 
vorschnell abgeschoben werden,
ohne 
sicher zu stellen,
daß ihnen 
aufgrund der Abschiebung,
keine Bedrohung,
ihrer Existens entsteht.
 #.)Verfassungswidrig 
muß es sein,
wenn zur Kompensation 
der geburtenschwachen Jahrgänge,
aus der heraus 
man Migration braucht,
diese durch eine 
asoziale Funktionsmigration 
gedeckt wird,
anstatt den Flüchtlingen,
mit denen man 
sich solidarisiert,
die die 
Asylkriterien erfüllen,
eine Staatsangehörigkeit
zuzubilligen.
---------------------------------------------------------- 
 #.)Planstellen in der 
Flüchtlingshilfe
und dem
sozialem Wohnungsbau,
für die  
kontinuierliche gemeinnütztige Tätigkeit
für ALG2-Empfänger,
die im Einzugsgebiet
des kommunalem Trägers,
zu den ALG2-Empfängern
gehören,
die am längsten
 arbeitslos sind
und somit
in die 120 Stundenauflage
genommen werden.
 http://stephanbauer38259.blogspot.de/2015/08/fluchtlingshilfe-und-die-120.html
 http://stephanbauer38259.blogspot.de/2015/10/fluchtlinge-gegen-alg2-empfanger-und.htm
--------------------------------
#.) Bundeszentrale Leitstelle 
Zum Zwecke 
des Asyl-, Flüchtlings-
und Migrationsbalancing.
 Neuankömmlinge,
die noch nicht
in der Erstaufnahme
erfasst wurden
werden hier gemeldet
und bundesweit,
 flächendeckend,
im gesamten Bundesgebiet
 verteilten Erstaufnahmelagern zugeteilt.
Die öffentlichen Haushalte
melden hier
 ihre freien Kapazitäten
für die Erstaufnahmeunterbringung
und für die
 Unterbringung in der
 12 monatigen Mindestdulduingsphase
 für Erstantragssteller,
die warscheinlich
 die Asylkriterien
nicht erfüllen werden.
-----------------------------------------
#.)Erstaufnahmelager 
zur Erfassung 
und ersten Befragung,
in der die 
Flüchtlinge nach maximal 
 14 Tagen,
nachdem erkennungsdienstlich 
Erfasst wurde 
und eine ID
 zugeordnet wurde 
und nach der 
ersten Befragung 
die Entscheidung 
getroffen wurde,
entweder,
mit einer 
vorläufigen Staatsangehörigkeit,
unter Vorbehalt,
ins ALG2,
bei einem
 der kommunalem Träger,
im Bundesgebiet,
die weniger als    
   10% Arbeitslose hat,
oder aber 
in die 12 Monate
 Mindestduldungsphase.
Wer in der
 EDV erfasst ist
und schoneinmal
abgeschoben wurde,
wird unverzüglch abgeschoben,
da er ja
im Vorfeld,
schoneinmal
in der 12 monatigen
Mindestduldungsphase,
im Zuge einer
ausgiebigen Einzelfallprüfung,
als nicht Asylberechtigt
herausgefiltert wurde
und auch
für ein Kontingend,
in Frage
gekommen ist,
das den
öffentlichen Haushalten,
die weniger als
10% Arbeitslose haben,
vom Gesetzgeber
zur Vermeidung
unzumutbarer sozialer Härte,
vorgeschrieben wird.
Sodaß sich die
Flüchtlinge,
die sich
in der 12 monatigen
 Mindestduldungsphase befinden,
weil sie das
 erste Mal in
enem Erstaufnahmelager
 Asyl beantragt haben
und die Kriterien
für die Asylberechtigung
nicht erfüllen,
trotzdem,
für die vorläufige
Staatsabürgerschaft unter Vorbehalt
bewerben können
und wenn sie
Glück haben
 im Zuge dieser
 vorgeschriebenen Kontingente,
 zum Zwecke
der Kompensation
 der geburtenschwachen Jahrgänge für die Haushalte
die weniger
als 10% Arbeitslose
haben,
zur Vermeidung
unzumutbarer sozialer Härte,
trotzdem eine
vorläufige Staatsabürgerschaft
unter Vorbehalt erhalten.
-----------------------------------
#.)12 Monate Mindestduldungsphase
Nach der ersten Befragung,
in der 
14 Tage Erstaufnahmephase,
wird ein Teil 
der Asylantragsteller,
als warscheinlich 
nicht Asylberechtigt,
in die 
12 Monate Mindestduldungsphase
einem öffentlichem Haushalt,
der weniger als 
10% Arbeitslose hat,
zugeteilt.
 In der 
12 Monate Mindestduldungsphase,
soll sicher 
gestellt werden,
das niemand 
vorschnell abgeschoben wird,
ohne sicher zu stellen,
daß er 
durch die Abschierbung
 nicht in der 
Existens bedroht wird.
Zur Unterbringung sollten,
die Bundesmittel
 für den 
sozialen Wohnungsbau 
verwendet werden.
Mit Hilfe der 
kontinuierlichen 
gemeinnützigen Tätigkeit,
der 120 Stundenauflage,
für ALG2-Empfänger,
die zu 
denen gehören,
die am längsten 
arbeitslos sind
und den 
Bundesmittel für den
sozialen Wohnungsbau,
 sollten Liegenschaften,
die vom 
kommunalem Träger
 für einen 
langen Zeitraum,
10 Jahre 
oder länger,
 angepachtet wurden sind,
zu Sozialwohnungen 
umgebaut werden,
in denen dann,
in der Restvertragslaufzeit 
die Flüchtlinge 
untergebracht werden,
die sich 
in der 
12 monatigen,
Mindestduldungsphase befinden.
 -------------------------------
#.)Vorläufige Staatsangehörigkeit,
unter Vorbehalt
Zur Kompensation
der geburtenschwachen Jahrgänge,
sollte man
den Flüchtlingen,
die
die Asylkriterien erfüllen,
aufgrund
des Grundsatzes
 der Unschuldsvermutung
eine vorläufige Staatsangehörigkeit
unter dem Vorbehalt,
daß die Ämter
und Behörden
 in den
ersten fünf Jahren,
in denen
der neue Staatsbürger
 im Einzugsgebiet
 des zugewiesenen
 kommunalem Träger
 wohnen bleiben muß,
nicht feststellen,
daß falsche Angaben
 gemacht wurden sind,
 bevor die
vorläufige Staatsangehörigkeit
unter Vorbehalt,
nach fünf Jahren
 in eine
nicht mehr
 anfechtbare Staatsangehörigkeit
umgewandelt werden wird.
Nach den ersten
 14 Tagen
 in den Erstaufnahmelagern,
sollten die Flüchtlinge,
die den Eindruck
bei den Entscheidungsträgern
hinterlassen,
daß sie
die Asylkiterien erfüllen,
einem kommunalem Träger
zugewiesen werden,
der zu denen gehört,
die die
wenigsten Arbeitslose hat.
 So wird der
Zuzug durch Asyl,
zur Kompensation
 der geburtenschwachen Jahrgänge,
fair und gerecht
 erst auf die
Haushalte verteilt
die am wenigsten
Arbeitslose haben.
Erst alle
kommunalen Träger,
die eweniger
als 5%,
dann alle
die weniger als 6%,
dann alle
die weniger als 7%,
Arbeitslose haben
und so weiter.
Sodaß die
 neuen Bundesbürger,
die ihre
vorläufige Staatsangehörigkeit
unter Vorbehalt,
durch Asylantrag
erhalten haben,
ersteinmal im ALG2,
durch den Abbau
 von Vermittlungshemnissen
in die Lage
versetzt werden,
bei einem potentiellem,
zukünftigem Arbeitgeber,
eine Chance zu haben.
-----------------
#.) Neuwahlen???
Die Flüchtlingsfrage
zum Wahlkampfthema
 im Zuge
vorgezogener Bundestagsneuwahlen???
Die Frage ist doch
  ob es wirklich
so ist,
das  die meisten Wahlberechtigten,
wirklich etwas dagegen haben,
wenn man
die geburtenschwachen Jahrgänge
 mit Hilfe
 der Flüchtlingsmigration kompensiert 
und nicht
mit der
asozialen Funktionsmigration!!!
---------
 http://stephanbauer38259.blogspot.de/2015/10/die-unfahigkeit-der-gewahlten.html
---------
Kein Fußbreit, 
zwischen Nord-
und Südpol,
360 Grad rings herum,
der nicht Meterdick,
getränkt ist
 von dem Blut,
der Täter
und Tatbeteiligten,
die sich
geschnitten haben!
Strafverfolgungsbehörden,
Justiz
und Massenmedien,
die um Tatsachen
und Fakten
nicht mehr
drum herum kommen!!!
Die immer gleichen
Charaktäre 
und Mentalitäten,
Tatbeteiligte 
und Täter,
pathologische Fälle,
die mit
allen Mitteln,
Wahrheitsfindung
unterbinden wollen,
nicht nur,
in den immer 
gleichen Tätergruppierungen,
7-8-9% der Bevölkerung rechtsaußen,
7-8-9% der Bevölkerung linksaußen
und zu den
elitären Minderheiten,
7-8-9% der Bevölkerung,
in den oberen Zehntausenden,
mit den Fakten
und Tatsachen,
die sie schaffen,
namentlich 
und als Person,
im Zuge 
des Rechts 
auf freie Meinungsäußerung,
in Form
von Tatsachenberichte
zur Wahrung
der Interessen,
auf Seiten
im Internet,
durch die Scheiße
 und den Kakao ziehen,
auch billigend 
in Kauf nehmend,
daß sie sich
für ihr Tun 
und Handeln,
den Fakten 
und den Tatsachen,
die sie geschaffen haben,
ganz getrost 
aufhängen können!!!
 Wahrheitsfindung muß
ein Bürger-,
Freiheits-
und Menschenrecht sein!
Wahrheitsfindung legitimiert
keinerlei Bürger-,
Freiheits-
und Menschenrechtsverletzungen!

Die freie Meinungsäußerung,
zur Wahrung
 der Interessen,
seitenweise im Internet,
Namen, 
Personen, 
Fakten 
und Tatsachen,
von Jedermann,
für Jedermann,
über Jedermann!!!
Damit das eine,
geschaffene Unrecht,
für die Täter 
und Tatbeteiligten,
ohne Komsequenzen bleibt,
schaffen sie das nächste
und das nächste
und das nächste
und das nächste Unrecht!!!!!
Der immer gleiche,
reaktionäre Teufelskreislauf,
die immer gleiche
reaktionäre Idiotie,
auf der immer gleichen 
reaktionären Schiene!!!.
 Der Freitod 
und der Tätersuizid,
zu dem
die Tatbeteiligten 
und Täter greifen,
um sich
der Verantwortung,
ihres Tun 
und Handelns
zu entziehen,
ist, 
im Gegensatz 
zur Todesstrafe,
die weltweit, 
aus dem kollektivem 
Bewußtsein heraus,
mit Recht, 
als verwerflich
 angesehen wird,
eine gesellschaftlich
anerkannte Konvention!!!
Viva la libertad!!
No paseran!!!
Nichts wird vergessen!!!
Nehmt eure
Freiheitsrechte wahr,
solange ihr
noch welche habt!!!
Mit allem
was Recht
und Gesetz hergibt!
Alle Rechtsansprüche maximalst
und weitestgehend ausschöpfen!
Nichts scheut
das Ungeziefer
(außer den Beamten!) mehr,
als das Licht
der Öffentlichkeit!!!
Asozial
sind hier definitiv,
einzig
und allein,
Täter,
die anderen
den Mund
verbieten wollen!!
Keinen Fußbreit
den Faschisten,
Rassisten
und Linkstotalitaristen!!
All set to go!!!


Disclaimer:
Hiermit mache ich von meinem Recht auf freie Meinungsäußerung,
zu jedem Namen und jeder Person und geschaffennen Fakten und Tatsachen,
gebrauch,daß mir durch den Artikel 5 des Grundgesetztes garantiert wird!!!!
Hiermit distaniere ich mich von Nachstellung(§238STGB).
und allen anderen,
insbesondere auch tatbestandsmäßig relvanten,
Einfällen und Ideen,
auf die, die Leute kommen,
die nichts anderes im Sinne haben,
als mir die freie Meinungsäußerung,
in Form dieser Tatsachenberichte,
hier im Internet zu sabotieren!!!
Wer derartige Fakten und Tatsachen schafft,
handelt nicht in meinem Sinne!
Ich habe hier viel mehr zu fürchten,
daß man mir hier ganz gezielt
und auf diesem Wege,
damit es nicht zur Wahrheitsfindung kommt,
die Tatsachenberichte,
zur Wahrung meiner Interessen,
im Zuge meines Rechts auf freie Meinungsäußerung,
sabotieren,verhindern und unterbinden will.