Google Plus
Weitere Google Plus Sammlungen
instagram.com-stbauer38259
www.youtube.com
facebook.com-stbauer38259
twitter.com-stbauer38259
myspace.com-308731774
de.pinterest.com-stbauer38259-pins
Chronologischer Verlauf der bisherigen Ereignisse

Parallel zu diesem Blog,
hab eich hier einen Weiteren eingerichtet:
stephanbauer-38259.blogspot.com/
, um meine Meinungsäußerung,
zu allgemeinen Themen,
von meinen Tatsachenberichte,
zur Wahrung meiner Interessen,
zu trennen!

Disclaimer:
Allgemein:
Hiermit mache ich von meinem Recht auf freie Meinungsäußerung, zu jedem Namen und jeder Person und geschaffennen Fakten und Tatsachen gebrauch, daß mir durch den Artikel 5 des Grundgesetztes garantiert wird!!!! Hiermit distaniere ich mich von Nachstellung(§238STGB). und allen anderen, insbesondere auch tatbestandsmäßig relvanten, Einfällen und Ideen, auf die, die Leute kommen, die nichts anderes im Sinne haben, als mir die freie Meinungsäußerung, in Form dieser Tatsachenberichte, hier im Internet zu sabotieren!!! Wer derartige Fakten und Tatsachen schafft, handelt nicht in meinem Sinne! Ich habe hier viel mehr zu fürchten, daß man mir hier ganz gezielt und auf diesem Wege, damit es nicht zur Wahrheitsfindung kommt, die Tatsachenberichte, zur Wahrung meiner Interessen, im Zuge meines Rechts auf freie Meinungsäußerung, sabotieren, verhindern und unterbinden will.
Persönlichkeitsrecht:
Personen werden mit Tatsachen und Fakten beim Namen genannt! Also keine Persönlichkeitsrechtsverletzung! Es findet keine Bereicherung statt, am Nennen des Namens der Person, oder dem Veröffentlichen von film- und fotodokumentarisch festgehaltenden Fakten und Tatsachen, in der Öffentlichkeit, ausserhalb der Intims- und Privatsphäre, dem persönlichem Lebens- und Geheimbereich der Person, wie dies bei kommerziellen Fernsehsendern, Radiosendern und Zeitungen der Fall ist, die aus diesem Grunde die Namen durch die Redaktion ändern, die Filme und Fotos verpixeln müssen! Als private Person, die sich nicht bereichert, sondern von ihrem Recht auf freie Meinungsäußerung gebrauch macht braucht man das nicht! Also keine Persönlichkeitsrechtsverletzung! Es fnden keine Offenlegungen aus dem persönlichem Lebens- und Geheimbereich, der Intims- und Privatsphäre, der Person statt und die Information wird auch nicht auf illegalem Wege beschafft und aufgegriffen, verwertet und verwendet! Also keine Persönlichkeitsrechtsverletzung!
Datenschutz:
Ich bin kein gewerblich-komerzieller Berichterstatter, oder Datenverarbeiter, sondern greife als private Person, Informationen, Daten(auch personenbezogen), Fakten und Tasachen auf, im Zuge meines Rechts auf freie Meinungsäußerung, zur Wahrung meiner Interessen!!! Sowohl das angebliche "Recht auf Vergessen", als auch das neue Datenschutzgesetz, beziehen sich einzig und allein auf die Daten, die durch die gewerblich-kommerziellen Datenverarbeiter selbst erfaßt werden und nicht die Daten und Informationen, die im Auftrag des privaten Bürgers veröffentlicht oder erfasst(z.B.:Webhoster, Webanalysedatenerfasser,usw.) werden! Als private Person, im privaten Interesse, greife ich in den Tatsachenberichten, zur Wahrung meiner Interessen, im Zuge meines, verfassungsmäßig garantiertem Rechts auf freie Meinungsäußerung, Informationen auf, Fakten, Tatsachen, Namen und Personen, die relvant sind zum Zeitgeschehen, die datenschutzrechtlich einwandfrei, verwert- und verwendbar sind, da ich die Informationen weder als Gewerbebetreibender, noch als kommerzieller Datenverarbeiter, erfaßt habe! Urheber-,datenschutz- und persönlichkeitsrechtlich, einwandfreie Veröffentlichungen, private und nicht gewerblich, oder kommerziell erfaßte Informationen, Fakten, Tatsachen, Namen und Personen, die relevant sind zum Zeitgeschehen, im Zuge meines verfassungsmäßig garantiertem Recht auf freie Meinungsäußerung, zur Wahrung meiner Interessen! Ich bin kein kommerzieller Datenverarbeiter und handle nicht im gewerblichem Kontext, sondern als private Person! Damit sind die in den Videos zu sehenden und in den Internetseiten veröffentlichten, erfaßten Informationen, Fakten, Tatsachen, Namen und Personen, datenschutz-, persönlichkeits- und auch urheberschutzrechtlich, von mir als private Person, einwandfrei aufgreifbar, verwertbar und verwendbar und können von mir als private Person, verfassungsmäßig garantiert, einwandfrei veröffentlicht werden!!!
Stigmatisierung:
Eine Stigmatisierung im Sinne einer pauschalisierten Vorverurteilung, ist selbstverständlich verwerflich.
So wie man alle Veröffentlichungen, im Zuge einer Stigmatisierung als angebliches "Haßposting", vom Internetdienstanbieter gelöscht sehen will, obwohl sie formalrechtlich und juristisch einwandfrei, gegen gar keinen Rechtsanspruch verstoßen, nur weil der eine Bürger, aus seinem Unmut, zu dem Anderen, keinen Hehl macht und seine freie Meinung, zur Person, Fakten und Tatsachen, zum Besten gibt! Das ist eine Form von systematischer Stigmatisierung, im Zuge des realexistierendem, totalitaristischem, polizeistaatlichem Revisionismus, verfassungswidrige Zensur, zugunsten der Tätergruppierungen rechtsaußen, linksaußen und in den oberen Zehntausenden, um dem Bürger die Möglichkeit, zur Wahrung seiner Interessen, zu entziehen, wehrlos und mundtod zu machen! Tatsachenberichte zur Wahrung der Interessen, im Zuge des Rechts auf freie Meinungsäußerung, Fakten, Tatsachen, Namen und Personen die relevant sind zum Zeitgeschen, sind keine pauschalisierte Vorverurteilung und damit keine Stigmatisierung!

Kein Löschen von Inhalten, ohne Wahrheitsbeweis durch Gerichtsurteil!!!

Interesse an den Inhalten?
Wer Interesse an den Inhalten hat, sollte sich diese gegebenenfalls offline-verfügbar machen, da ich nicht weiß, wie lange es dauern wird, bis man mir diesen Account wieder sperren wird.

Samstag, 18. August 2018

Erneuter Hackerangriff auf meinen Blog???

Leider gelingt es
den Tätern offensichtlich 
sich in der Minute
in der ich mich
in meinem Blog
eingeloggt habe
und solange ich
in dem Blog
eingeloggt bin,
ohne den Benutzernamen
und das Paßwort
für den Blog
haben zu müssen,
warscheinlich mit Hilfe
eines "man in the middle"-Attack,
oder ähnlichen Hackerangriffen,
Zugang zu meinem Blog
zu verschaffen,
denn von Seiten
der Firma Google
wurde mir nicht mitgeteilt,
daß von deren Seite her,
der Inhalt  gelöscht wurde!    
Und da nützt es
auch nichts
ständig das Paßwort
zu wechseln
und die
SMS-Freischalt-Pseudosicherheitsmasche,
mit zu spielen,
da die Hacker
weder Benutzername
noch Paßwort
für den Blog brauchen,
sondern so lange warten,
bis sich der User
in seinen Inetrnetaccount,
in diesem Fall
dieser Blog
den ich hier betreibe,
  eingeloggt hat
um dann,
auch ohne
das Passwort
für den Blog
oder andere Internetdienstleistungen
haben zu müssen,
ihr Unwesen treiben
zu können.
Denn da ich
das Passwort
gewechselt habe,
kann es daran
nicht liegen!
Das kann außer
mir keiner
sonst haben!
Und da
diese Hacker,
wahrscheinlich mit Hilfe
eines DNS-Servers,
oder anderer Technologie
sich auf die IP-Adresse
des Users
draufschalten können,
die er von
seinem Internetdienstanbieters
 zugewiesen bekommen hat,
kann der User
das Passwort wechseln,
so oft er will,
 oder mit SMS-Pseudosicherheits-Freischaltmasche,
oder sonstwas
an Pseudosicherheitsangelegenheiten betreiben
und hat trotzdem
keine Chance,
da die Hacker
das Passwort
für den Account
nicht brauchen,
sondern so lange warten,
bis der User
 sich eingeloggt hat,
um dann
auch ohne
das Passwort
zu kennen,
wie zum Beispiel
in meinem Fall,
den Beitrag
zu löschen,
oder ähnliches
zu betreiben!
Hier kann
der User
sich nur
dagegen wehren,
wenn er
so kurz
wie möglich
 bei den Dienstanbietern
eingelogt bleibt,
denn solang
wie er eingeloggt ist
und/oder auf der
gleichen IP-Adresse,
die er vom
Internetdienstanbietrer zugewiesen
bekommen hat
unterwegs ist,
werden diejenigen,
die sich
 an dem Zeitgenossen
und seinen
Veröffentlichungen stören
auch über seine Accounts
her machen
und sich kriminell
und strafrechtlich relevant,
 Zugang verschaffen
und ihr Unwesen treiben.
Schließlich hatte es
in der Zeit
von  09/2007,
bis hier
und heute,
schon Nachstellungen
gegen meine Person,
in Form
von tausenden
von Adreßmißbräuchen,
von denen
ich auch
hunderte zur Anzeige
gebracht hatte,
gegeben,
da man sich
offensichtlich an
der Internetpräsenz
und meinen Veröffentlichungen
in Form
von Tatsachenberichten
zur Wahrung
meiner Interessen
gestört hatte
und auch
bis hier
und heute
weiterhin dran stört!
Hier wundert es
also auch nicht
daß die gleichen kriminellen
und damit auch
asozialen Subjekte,
die den Bürger
mundtot machen wollen,
damit sie sich
nicht an Tatsachen
und Fakten
halten brauchen,
hier nun auch
zu Hackerangriffen greifen,
gegen die Accounts
die ich
bei den
Internetdienstanbietern habe.
Hier kann der User
nichts machen
außer Anzeige erstatten
und hoffen,
daß die Strafverfolgungsbehörden
in Zusammenarbeit
mit dem Serverbetreiber
und Anhand
einer festgestellten
IP-Adresse
des Angreifers,
die/den Täter
überführen werden.
Es  nutzt auch nichts,
wenn der Dienstanbieter,
bei jedem Login,
eine Email versendet,
 wenn er nicht
die IP-Adresse mit sendet
und insbesondere nicht
die  IP-Adresse
des Hacker erfasst!
Bleibt nur zu hoffen,
daß der Gesetzgeber,
im Zweifellsfal,
durch das Verfassungsgericht
in Karlsruhe,
dazu gezwungen wird,
die Beweismittelsicherung
durch Vorratsdatenspeicherung,
zu reaktivieren
und den Internetdienstanbietern
per Gesetz
aufdiktiert,
daß die Verbindungs
udn logindaten
und dazu gehört
auch die
jeweilige IP-Adresse,
über 5 Jahre
festzuhalten hat!
Der Internetdienstanbieter,
von dem man
seine IP-Adresse erhält,
mit der man dann
im Internet unterwegs ist,
sollte diese automatisch,
 im Stundentakt
dem User
neu zuordnen,
dann haben
diese Hacker
es auch schwerer.
Diese IP-Adresse
wieder neu
zu suchen
dauert eine Zeit lang
und müßte dann
alle Stunde
erneut stattfinden!?!
Oder???
-------------------------------
Hier der Screenshot des Beitrags:
--------------------------------
-----------------------------
-------------------------------------
Zeugen gesucht!
Wer etwas weiß,
bitte das Kontaktformular 
nutzen!
Danke!
-----------------------------------

Interesse an den Inhalten? 
Wer Interesse an den Inhalten hat, sollte sich diese gegebenenfalls offline-verfügbar machen, da ich nicht weiß, wie lange es dauern wird, bis man mir diesen Account wieder sperren wird.







Seitenstatistik-2018-Kw-32

-----------------------------

Montag, 16. Juli 2018

Google-Zensur, oder Hackerangriff???

Hier ein Screenshot  
eines Beitrags 
den ich mehrfach 
veröffentlichen wollte
und der mehrfach
und jedesmal wieder,
von wem auch immer,
gelöscht wurde!
Teilt die Firma Google 
das nicht mit,
wenn sie einen Beitrag löscht,
warum sie den Beitrag löschen
und zwar regelmäßig? 
Ich habe bisher 
noch keinerlei 
Stellungnahme und Begründung erhalten?
Oder wurde mein Accound gehackt? 
Der Inhalt ist jedenfalls,
so wie alle Anderen auch,
was Datenschutz, 
Urheberschutz,
oder Persönlichkeitsrechte angeht,
 einwandfrei
und aus diesen 
Zusammenhängen heraus 
gäbe es keinerlei Grund 
den zu löschen!

-------------------------------------
Zeugen gesucht!
Wer etwas weiß,
bitte das Kontaktformular 
nutzen!
Danke!
-----------------------------------

Interesse an den Inhalten? 
Wer Interesse an den Inhalten hat, sollte sich diese gegebenenfalls offline-verfügbar machen, da ich nicht weiß, wie lange es dauern wird, bis man mir diesen Account wieder sperren wird.




Thank you for visit my Blog @ eu-de-berlin-spandau-staaken-amalienhof-13593-semmellaenderweg-10

Thank you for your interest!   
Best regards to

eu-de-berlin-spandau-staaken-amalienhof-13593-semmellaenderweg-10
--------------